Einspargründe sind beispielsweise:

· Kostenbewusstsein

· Ersparnis für andere Dinge nutzen

· Arbeitslosigkeit

· Kurzarbeit oder Teilzeitarbeit

· Krankheit

· Trennung, Scheidung oder Wegfall eines Versorgers

· Ruhestand

· Optimierung


Haben Sie sich auch bereits Gedanken gemacht und vermutet, dass Ihr Geld irgendwie versickert oder Sie zwar täglich Ihr Bestes geben und zum Sparen mehr übrig bleiben könnte ?

Artikel aus der Tageszeitung:

„Einkommen - Nettolöhne niedrig wie vor 20 Jahren“

BERLIN. Arbeitnehmer in Deutschland haben von der Wirtschaftsentwicklung der vergangenen 20 Jahre kaum profitiert: Ihre Netto-Einkommen lagen unter Berücksichtigung der Preissteigerung im vergangenen Jahr nur knapp über dem Niveau von 1986, wie aus einer aktuell bekannt gewordenen Statistik hervorgeht.
Dagegen stiegen die Einkommen aus Vermögen und Unternehmensgewinnen erheblich. Das Bundesarbeitsministerium sprach daher von einer „deutlichen Unwucht“, wies Darstellungen von einem „Netto-Lohn-Skandal“ auf Grund einer steigenden Abgabenlast aber als tendenziös und einseitig zurück.
… Der sogenannte Nettorealverdienst nach Abzug von Steuern und Sozialbeiträgen und bei Berücksichtigung der Preisentwicklung habe im vergangenen Jahr bei 15.845 Euro gelegen. Das war nur wenig mehr als 1986
mit damals umgerechnet 15.785 Euro …

Hand auf´s Herz das ist ein Artikel von 2006 ! Glauben Sie wirklich, dass es seither eher besser wurde ?
Testen Sie Ihre Einsparmöglichkeiten. Doch selbst wenn Ihnen dies noch nicht bewusst aufgefallen ist, so stellt sich doch mal die Frage warum mehr ausgeben, als Sie unbedingt müssen. Mit dem Eingesparten könnten Sie etwas für später auf die Seite bringen, den Betrag einfach nur verschenken oder auch für etwas Nutzen, was Ihnen gerade wirklich wichtig ist. Gönnen Sie sich für Ihre Arbeit selbst eine Belohnung - es lohnt sich !

 

Ein weiterer Artikel:
Nullrunde für Millionen Rentner“
BERLIN. Jetzt steht es fest: Die rund 20 Millionen Rentner werden sich mit einer Nullrunde abfinden müssen. Eine eigentlich fällige Rentenkürzung aufgrund der 2009 krisenbedingt schwachen Lohnentwicklung verhindert allein die neue Rentenschutzklausel, teilte das Bundesarbeitsministerium … mit. Nach dessen Angaben geht die Rentengarantie aber nicht zulasten der jüngeren Generation und damit der Beitragszahler, da die unterbliebene Rentenminderung später mit einer Rentenerhöhung verrechnet werden soll…  Auch in den Jahren danach sind allenfalls Mini-Erhöhungen denkbar…
Bei Berücksichtigung aller Faktoren, die in die Anpassung der Rentenberechnung eingehen, hätte sich im Westen laut Ministerium eine Reduzierung der Renten um 2,1 Prozent ergeben.

Achtung: Eine Reihe von Informationen stehen Ihnen als PDF-Dokumente bereit. Damit Sie diese ansehen und ausdrucken können, benötigen Sie die Software "Adobe Reader". Falls Sie diese noch nicht installiert haben, können Sie diese bei Adobe kostenlos herunterladen

©  2010  Generalagentur Staudenmaier & Mesic für das Portal www.w-und-w.eu

  BERECHNUNGSHILFEN

        Rente

        Rente (öffentl. Dienst)

        Pensionsrechner (B.)

        Riester-Förderung

        Entgeltumwandlung

        bAV statt VWL

        Lohnsteuer-Rechner

        Baufi Rechner

        Baufi Maximierung

        Finanzierung

        Sparplan

        Einmalanlage

        Kapitalverzehr

        Kapitalerhalt

Ihr Fels am Neckar